Die NE81-Triebwagen

Aktuelles

Auf dieser Seite erfahren Sie alles Wichtige zu den Einsätzen der NE81-Familie in Deutschland - neue Einsatzstrecke, Verkäufe, Sonderfahrten - diese Seite ist immer einen Klick wert!

21.06.2016 - HzL, WEG, Schwäbische Albbahn, Schwäbische Waldbahn
Licht und Schatten im Fahrzeugkarussell

Licht und Schatten gibt es aus Baden-Württemberg und seinen NE81-Triebwagen zu berichten: Die Württembergische Eisenbahngesellschaft konnte ihre letzten NE81-Triebwagen und Bei-/Steuerwagen veräußern: Während VT 413 und VS 250 den Fuhrpark der Schwäbischen Albbahn in Münsingen bereichern, wechseln VT 412 und der letzte Beiwagen VB 241 (ex. SWEG) zur Schwäbische Waldbahn, um künftig als Museumszug über die Aussichtsbahn im Wieslauftal bis nach Welzheim zu zuckeln. Die Fahrzeuge sollen demnächst auch noch einen historischen Lack im Stil der historischen Privatbahnfahrzeuge erhalten. 
VT 413 wurde von der Schwäbischen Albbahn bereits in deren Hausfarben in rot-beige umlackiert und gelangt über kurze Zwischenstopps in Münsingen und Gammertingen zur HzL-Werkstatt nach Immendingen, von wo aus das Fahrzeug künftig auf Mietbasis unterwegs sein wird. Bereits seit Fahrplanwechsel pendelt dieser nun als 3er-Ringzug zwischen Immendingen und Blumberg-Zollhaus (3x am Morgen); ab Dezember kommen dann noch weitere Leistungen in Richtung Rottweil am Mittag und Nachmittag hinzu. VT 413 ersetzt seinen in Gammertingen wegen gravierender Schäden abgestellten Kollegen VT 121, den die HzL anno 2008/09 von der Schwestergesellschaft SWEG erwarb. VT 121 wird in diesen Tagen in Gammertingen zerlegt, womit ein weiteres Fahrzeug Geschichte ist! 
Einer besseren Zukunft sieht der VT 420 entgegen, der bei Thales als Messfahrzeug eingesetzt wird. Damit verbleiben bei der WEG nur noch die Fahrzeuge des "Wiesel" VT 421/422 sowie VS 425/426, die aber einer Entscheidung in den Gremien zufolge noch länger eingesetzt werden. 



01.01.2016 - Schwäbische Albbahn (SAB)
Mehr Auslauf zum Fahrplanwechsel

Mit der Unterzeichnung eines neuen Verkehrsvertrages zwischen der Schwäbischen Albbahn und der DB Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH wurde eine Ausweitung der NE81-Einsätze uf d'Alb beschlossen. Künftig wird zwar im Schülerverkehr nicht mehr nach Gammertingen gefahren, jedoch kommt die Garnitur am späten Vormittag bis nach Schelklingen und löst hier weitgehend den DB-628 ab, der nur noch mit einer Fahrt nach Sondernach auf die Albbahn kommt. Ein Highlight sind auch die bei Bedarf gefahrenen kombinierten GmP-Züge, welche ab Oberheutal zumeist Holzwagen im Planpersonenzug bis nach Schelklingen befördern! 


Der NE81 ist ein wahres Allround-Talent: Am 23.10.2015 werden dem Planzug im ehemaligen Militärübergabebahnhof Oberheutal 4 beladene Holzwagen beigegeben. Foto: Horst Schuhmacher



01.01.2016 - WEG Strohgäubahn/Tälesbahn

Es ist still geworden um die WEG-NE 81...


Nach den Gasteinsätzen im Achertal und bei der AVG ist es zum Jahreswechsel still geworden um die verbliebenen NE81 der WEG. Ebenso wie die Fahrzeuge der Kahlgrundbahn wird für sie ein Käufer gesucht der jedoch mit Ausnahme des VT 420, der an THALES verkauft wurde, nachwievor nicht in Sicht ist. So wurden die Fahrzeuge nach dem definitiven Rückzug der WEG aus Weissach in Neuffen zusammengezogen, wo nun VT 412, 413, 420 sowie VS 250 und VB 241 auf ihr weiteres Schicksal warten. Im September letzten Jahres kam eine Garnitur unerwartet doch zu einem Vertretungseinsatz im morgendlichen Schülerverkehr auf der Tälesbahn.